Pommes Savoyarde oder Fächerkartoffeln

And now for something completely different:
Puhhh, ufff, geschafft und jetzt … durchatmen. So hatte ich mir das zumindest gedacht bevor ich meine neue Ausbildung anfangen würde. Aber Piefchen! Am vergangenen Freitag nachmittag erhielt ich Nachricht, dass ich am Montag anfangen könne. Also morgen… Keine wirkliche Pause mehr vor dem eigentlichen Start ABER ich freue mich so und bin echt gespannt, was da alles auf mich zukommt. Raumaustatter Fachrichtung Polsterer will ich werden. Und nein, kreativ ist dieser Beruf nicht sehr – vor allem ist es Handwerk. Kreativ ist vielleicht mal der Meister aber eher macht dies der Innenarchitekt und sagt dann, was getan werden soll. Man hat mit schönen Produkten zu tun und verschönert Dinge oder frischt sie zum alten Glanz wieder auf. Ein kreativer Schöpfungsakt ist dies allerdings nicht. Das wollt ich nur mal klarstellen 🙂 Für das kreativ sein allerdings bringt dieser Beruf vieles mit. Verschiedenste handwerkliche Techniken und auch ein gewisses Grundmaß an Ästhetik und Form- und Farbenverständnis sind Teil der Ausbildung.

Es geht jetzt richtig los für mich. Und das ist der Grund weswegen ich mich vorerst für unbestimmte Zeit komplett vom bloggen verabschiede. Ich habe drei Brote, die ich euch unbedingt zeigen möchte, eine herrlich frische Torte, hilfreiches für den Gartenstart … seufz … ABER aber wenigstens habe ich heute noch etwas „Nahrung“ für das Bloggiversum.

Pommes Savoyarde, so wie ich sie kennengelernt habe, kommen gut auch ohne Käse zum überbacken aus. Ich habe sie sogar noch nie mit Käse überbacken gegessen. Warum auch noch Käse reiben, es ist eh schon genug Arbeit die leckeren Kartoffeln herzustellen. Ein scharfes Messer und zügiges Arbeiten sind VOrraussetzung, damit man Pommes Savoyarde auch ein zweites Mal noch macht 😉 Der Aufwand lohnt sich! Der Geschmack ist herrlich gemüsig, würzig und regelrecht speckig und cremig in der Konsistenz sind die Kartoffeln.

Pommes Savoyarde

1,2 kg Kartoffeln
2 kleine Zwiebeln
1 kleine Möhre1 kleines Stück Sellerie
1 kleines Stück Lauch
Petersilie, ein bißchen
ca. 0,5 l Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Muskat
Butter

Einen Bräter oder eine Auflaufform dick und kräftig ausbuttern. Nicht überteiben aber auf keinen Fall sparsam mit der Butter sein.

IMG_20160131_165029-edit

Alles bis auf die Kartoffeln fein schneiden oder hacken. Möhre, Lauch und Sellerie zusammen sollte ungefähr die gleiche Menge wie die Zwiebeln sein. Den Bräter damit ausstreuen.

IMG_20160131_165328-edit

IMG_20160131_165553-edit

Die Kartoffeln schälen, halbieren, quer einschneiden und fächerförmig ausgebreitet in die Form geben.

Ich hoffe am Bild oben lässt sich die Schnittechnik gut erkennen.

An der Kartoffel rechts sieht man (ungefähr), wie ich die Kartoffel einschneide. Links wird also überhaupt nicht durchgeschnitten. Den Keil an der linken Kartoffel habe ich nach dem einschneiden noch abgeschnitten. So hält die Kartoofel lange zusammen und wird erst in der Form aufgefächert.

IMG_20160131_171503-edit

Würzen, mit der Gemüsebrühe angiessen bis die Kartoffeln zu mindestens zwei Dritteln mit Brühe bedeckt sind.

IMG_20160131_181700-edit

Bei 220 Grad Umluft für 45 Minuten backen. Oder bis es beginnt braun zu werden. Zwischendurch immer mal wieder die Ofentür aufmachen und den Dampf entweichen lassen.

IMG_20160131_182152-edit

Seelachs mit Zitronen-Pfeffer, Steckrüben a la Vichy und Pommes Savoyarde. Ein Gedicht!!! Wunderbar leicht und dennoch so deftig das manche gar nicht glauben können, das es ohne Fleisch ist.

Für mich war dies in Kombination mit dem Sieg der deutschen Handballmänner bei der EM in Polen ein gelungener Abschluß um für einen Neubeginn gewappnet zu sein.

Bis bald liebes Bloggiversum, ich les dich weiter und dann und wann wirst du auch von mir was lesen!

Viel Vergnügen und auf bald
Guido

 

P.S.: Vielen lieben Dank übrigens an alle, die sich immer wieder mal für meine Geschichte interessiert haben und nicht nur für meine Gerichte. Vielen Dank auch für die Emails, in denen mir liebe Menschen immer wieder mal Mut zugesprochen haben und mir auch damit geholfen haben weiter zu machen!

Advertisements

6 Gedanken zu “Pommes Savoyarde oder Fächerkartoffeln

  1. Lieber Guido!
    Die Kartoffeln, und überhaupt das alles schaut sehr fein aus!
    Aber das was ich da lese ist ja echt genial!!!
    Ich wünsche dir ein wunderbares, erfüllendes und glücklich machendes Abenteuer mit deiner Ausbildung!
    Ich hoffe, du hast sehr viel Freude!
    Alles, alles Liebe ❤
    Maria!

    Gefällt 1 Person

    • Danke Maria! Jeden Tag gehe ich fröhlich zur Arbeit! Zwar liege ich etwas unter den/meinen Erwartungen, aber so langsam komme ich rein! Die Fehler werden weniger und die Erfolge mehr!
      Ganz liebe Grüße Guido

      Gefällt 1 Person

      • Lieber Guido! Das ist ja sehr schön zu hören!!! 😊 Das freut mich sehr!!! Ich denke Anbindung zu an dich in der Hoffnung, dass es dir gut geht! Und ja, die lieben Erwartungen, wenn die nicht wären! 😊 Ich schicke dir viele liebe Grüße! Maria

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s