Prawn (Chicken Sesame) Toast

Wer mal in England, speziell London, beim Asiaten oder Chinesen essen war, wird sie kennen. Leckere kleine frittierte Häppchen, die es dort als kostenlose Vorspeise gibt.
Ich selber habe mehrere Wochen in der Nähe von London gelebt und die Allerliebste sogar ein ganzes Jahr. Wir kannten beide diese kleine Leckerei. Aber genau wie Sweet-Corn-Soup habe ich Jahre dafür gebraucht das Rezept dafür zu finden. Vor einigen Jahren allerdings tauchte es vor meinen Augen auf. Seitdem machen wir uns ab und zu diese Freude selber und brutzeln ein paar dieser Dinger.

Inzwischen habe ich auch herausgefunden, dass sie sich super einfrieren lassen und gefroren zubereiten lassen. Also keine Angst vor zuviel von ihnen… sollten überhaupt welche übrig bleiben 😉 Dazu einfach die Toasts auf Alugrillschalen an der kältesten Stelle eures Gefrierschranks frosten und gefroren in einen Beutel legen. Um sie zu essen einfach wie unten beschrieben frittieren.

Und? Schon interessiert? Na, dann will ich nur noch sagen, dass sie auch zur Reihe der Ein-Huhn-Rezepte gehören, da sich wunderbar das Fleisch von Keulen, Flügeln, Rücken und sonstige Abschnitte dazu eignen!

Zutaten
225 g Garnelen (250 g TK, die Glasur abgespült)
200 g Hühnerfleisch (2 entbeinte Keulen)
3 fein geschnittene Frühlingszwiebeln oder eine kleine normale
1 El gehackter Koriander oder Petersilie
2 El Fisch-Sauce oder Sojasauce
1 Ei (M)
Salz, Pfeffer, evtl. Chili / Cayennepfeffer
12 Scheiben Toast
Sesam

Zubereitung
Die noch leicht gefrorenen Garnelen mit dem Hühnerfleisch fein pürieren.
image

Eventuell vorhandene Sehnen jetzt noch entfernen.
Die restlichen Zutaten vermengen und mit dem Fleisch für einige Sekunden pürieren.
image

Den Sesam auf einem flachen Teller verteilen.
Das Püree ungefähr 2 mm dick auf die entrindeten Toastscheiben streichen (bis ganz zum Rand) und in den Sesam drücken.

wpid-wp-1432485686843

wpid-wp-1432492610707

Jeden Toast diagonal vierteln.
Im heißen Öl erst auf der Fleischseite und dann auf der anderen Seite braten. Zusammen braucht das nicht länger als 3 Minuten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Fertig!

image

image

Evtl. garnieren mit Zitronenzesten.

Schmeckt auch kalt aber bei weitem nicht so gut.

Viel Vergnügen
Guido

P.S.: Wer sich traut mag das Fleischpüree roh probieren. Ich empfehle eine Probe zu frittieren um den Geschmack zu testen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Prawn (Chicken Sesame) Toast

  1. Ich muss gestehen: solche Toasts habe ich bisher weder gekostet noch irgendwo gesehen. War in London aber auch noch nie beim Asiaten haha 😀 Aber wie auch immer, das liest sich extrem interessant. Und was man einfrieren und gerade jetzt im Sommer zum Apéro easy unkompliziert wieder auftischen kann, das kommt bei mir eh gut an 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s