Perfekte Picknickbrötchen

Langes Wochenende, lange ausschlafen. Zeit zum Zeit lassen, bummelig den Tag durchleben, sich treiben lassen, genießen, trödeln und erholen. Ach, wie gut das tut! Wie werden heute den Tag gemütlich zu einem Ausflug nutzen. Und was gehört dazu? Ein Picknick, genau! Neben Unmengen an Tüchern zum putzen der kleinen Schnuten und Pfoten 🙂 , gehört selbstverständlich die entsprechende Verpflegung ins Körbchen. Wobei aus rein praktischen Gründen bei uns das Körbchen ein Rucksack ist, Romantik hin oder her! Aber das nur nebenbei!

Was zu futtern muss mit! Und wie gesagt, diese Brödel sind die perfekten Picknickbrötchen! Denn sie sind gefüllt mit den verschiedensten Sachen, je nach eigenem Geschmack! So braucht man weniger mitzuschleppen, um unterwegs Brötchen zu schmieren … Nein, das muss nicht sein! Und ich habe auch erst gestern Abend dran gedacht sie zu machen. Der Vorteig ist noch nicht mal unbedingt nötig, wenn die Füllung stark gewürzt ist schmeckt man den Unterschied kaum. Man könnte auch einfach Mehl, Milch und Hefe vom Vorteig direkt zum Hauptteig geben, dass sollte funktionieren auch wenn a) ich das noch nie gemacht habe und b) die Saftigkeit der Brötchen darunter minimal leiden könnte. Also, wer gestern nicht dran gedacht hat, kann auch heute noch los legen! Und wer noch weniger Zeit hat nimmt einfach 10 g Hefe mehr… aber dann nicht über den deutlich hefigen Geschmack meckern! Jetzt ist ja schon eine Menge Hefe im Teig…

Zutaten
Vorteig:
200 g Dinkelmehl 630
175 g Milch
3 g Hefe

Alles gut vermengen. Für zwei Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen und dann für 12 Stunden in den Kühlschrank geben.

Hauptteig:
200 g Weizenmehl 550
100 g Milch
20 g Hefe
10 g Salz
20 g Zucker
75 g Butter

Füllung:
Bolognesesauce, Schinken und Käse, Schafskäse und Oliven, Banane und Nutella… alles ist möglich!

Zubereitung
Den Vorteig mit allen Zutaten außer der Butter vermengen und für 5 Minuten kneten bis alle Krümel eingearbeitet sind. Die Butter hinzugeben und für weitere 3 Minuten kneten. Zugedeckt 45-60 Minuten gehen lassen.
Den Teig in 9 Teile teilen und diese rund wirken. Für 15 Minuten entspannen lassen.
Ausrollen und am Rand flach drücken.

In die Mitte jedes dieser Kreise ein wenig Füllung geben (3 Tl) und den Teig herum schließen.
image

image

image

Mit dem Schluß nach unten in eine Springform legen. Die Stellen, an denen die Brötchen aneinander stoßen mit Öl bepinseln. Dann oben mit Milch bepinseln und bei 180 Grad Umluft in 30 Minuten backen. Fertig!

image

Tipps:
Wenn ihr mehrere Füllungen macht, denkt dran die einzelnen Brötchen zu markieren. Gebt zum Beispiel etwas der Füllung oben auf.
Macht nicht den gleichen Fehler wie ich und haltet euch an die Mengenangaben, sonst passt es nicht mehr in die Form 😉 12 Brötchen sind zu viel für eine 26er 😉

Ein vergnügtes langes Wochenende noch
Guido

Advertisements

10 Gedanken zu “Perfekte Picknickbrötchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s