2014 im Rückblick

Ich hatte vor was ganz ähnliches zu schreiben an diesem letzten Tag des Jahres und nach 6 Monaten aktiven bloggens und nun schwebte vorgestern der von WordPress erstellte Jahresbericht 2014 für tischundgarten in mein Mailfach. Prima! Hab ich mir Arbeit gespart und kann mich gleich mit der Familie in den Wald aufmachen.

Eins bietet mir der Bericht nicht und auf diesen Überblick bin ich besonders stolz. So entwickelte sich tischundgarten in den letzten sechs Monaten: kontinuierliches Wachstum bei der Besucherzahl und der Anzahl der Pageviews. Es scheint, als ist der Blog über den Tellerrand meines Interesses hinausgeschwappt und das, was ich so verzapfe interessiert auch andere ❤ *freu* 🙂 *freu* ❤
Guckst du:

Statistik

Sechs Monate bin ich nun alos dabei und freue mich wirklich sehr darüber, dass meine kleine Seite immer mehr Zuspruch findet. Ich bin so ehrlich: grundsätzlich war es geplant als Rezeptesammlung, ja, ABER ich habe einen Hang zu Selbstdarstellung 😉 Und inzwischen ist ja auch ein Mix aus Rezepten und Persönlichem hier zu finden. Und mir macht das Spaß! Dass ich damit auch andere erfreuen kann finde ich besonders schön. +

Deswegen hier an dieser Stelle mein besonderer Dank an alle, die mitlesen, wiederkommen, liken und vielleicht sogar kommentieren.

Ihr macht mir die Butter aufs Brot!

Danke!

Viel Vergnügen weiterhin, einen schönen Tag und Abend heute und einen tollen Start für 2015 wünscht euch

Guido

######

Hier ist ein Auszug aus dem Jahresbericht von WordPress:

Eine Cable Car in San Francisco fasst 60 Personen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 3.300 mal besucht. Eine Cable Car würde etwa 55 Fahrten benötigen um alle Besucher dieses Blogs zu transportieren.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

######

P.S.: Das Krapfenrezept kommt nächstes Silvester 🙂
P.P.S.: Heute gibt es kein Menu, sondern kalt-warmes Buffet mit Gulaschsuppe nach Art eines Wiener Saftgulasch. Das Baguette wird gleich noch selbst gebacken, Rilettes de Canard (Schmalzfleisch von der Ente) ist schon  selbstgemacht, der Rest gekauft: Lachs, Tiroler Speck, Tete de Moine, Tomme de Savoie (oder wie wird das geschrieben?), Antipasti und und und anderer Lecker-Schmecker-Kram. Es wurde genug gekocht dies Jahr, jetzt wird nur noch genossen.

Advertisements

5 Gedanken zu “2014 im Rückblick

  1. Lieber Guido!
    Das ist schön, dass dir das Bloggen Spaß macht! 🙂
    Mir macht es nämlich großen Spaß deinen Blog zu lesen, mit allem was du schreibst! 🙂
    Und ich freue mich immer sehr über deine wunderbaren und sehr, sehr lustigen und erhebenden Kommentare!
    *freu* *freu* *freu*
    Und ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit dir und deinen Lieben und deinen Kochkünsten!
    Ganz liebe Grüße
    Maria!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s