Herbstkranz mit Kindern basteln

Bäh! Was für ein lausiges Wetter heute! Wie gut, dass der gute Hausmann vorgesorgt hat und vor Tagen schon mit den Kindern draußen war um Bastelmaterial zu sammeln. Heute konnten wir die getrockneten Blätter gut gebrauchen 🙂

Die Idee von craftsforallseasons habe ich auf Pinterest gefunden, hier finde ich die meisten Inspirationen für Kinderbasteleien.

Es ist super einfach und selbst das Sternchen mit ihren drei Jahren hat genügend Geduld um die ganze Zeit mitzumachen. In 45 Minuten ist alles fertig. Und dann kann man sich viel Zeit lassen das eigene Kunstwerk zu betrachten 😀

Es braucht dazu einen Pappteller, viele bunte Blätter, Klebestift, Schere und ein schönes Band zum aufhängen.

Aus dem Pappteller die Mitte ausschneiden und die Blätter an der Unterseite des Tellers nach Belieben rundherum aufkleben. Wir haben zuerst mit den großen Blättern angefangen und weiße Lücken mit kleinen Blättern aufgefüllt. Auf der anderen Seite wird dann noch das Band aufgeklebt und schon wieder ist ein Kunstwerk vollendet 😉 Ab damit an die Wohnungstür und freuen!

Haben eure Kinder eigentlich die Zeitumstellung gut vertragen?
Bei meinen Beiden schlägt es sich ab 18 Uhr in Quengelei zu Buche… aber das aufstehen geht gut 😀

Viel Vergnügen beim Basteln und mit den Kindern 😉

Edit: Das erste Foto musste für die Kinder schnell gemacht und hochgeladen werden. Heute hab ich ein besseres gemacht 😉
image

Advertisements

6 Gedanken zu “Herbstkranz mit Kindern basteln

  1. Cool! Das ist eine super Idee, die ich auch mit Fräulein Entzückend umsetzen kann! 🙂
    Danke! 🙂
    Und die Zeitumstellung ist eine Katastrophe! Aus unerfindlichen Gründen steht Fräulein Entzückend jetzt um 5 Uhr – ja, richtig gehört – auf!!!
    Und ins Bett geht zwischen 19 und 20 Uhr, und nach dem Mittagessen höööchstens 1 Stunde!
    Da sage ich nur noch: „Uff! Uff! Uff!“
    Liebe Grüße
    Maria!

    Gefällt mir

    • Gerne! 🙂 Ja, das klappt sicher mit euch beiden! Ich habe mir heute deinen tollen Adventskalender angesehen und bin mir sicher, dass du deinem Fräulein gut zur Seite stehen kannst!
      Es ist dann sicher eine gute Entschädigung für die gestohlenen Stunden sie strahlend zu sehen. Für morgen früh habe ich mich von der Zeitumstellung befreit: Erlaubnis zum Kinderfernsehen erteilt 😮
      Grüß mir die Berge
      Guido

      Gefällt 1 Person

  2. So, Kind im Bett, Kuchen im Backofen, jetzt muss ich nur noch das Bett für Schwiegermuttern herrichten, die diese Nacht mit meinem Herr Paulus aus Niederösterreich anreist!
    🙂 🙂 🙂
    Danke für deine lieben Worte und deinen Zuspruch! 🙂
    Ja, das Strahlen von dem kleinen Fräulein macht alles wett! 🙂
    Und ich würde auch gerne mal Erlaubnis zum Kinderfernsehen geben, aber Fräulein Entzückend WILL GAR NICHT fernsehen! Aber ist eh ok, sie ist wirklich noch zu klein! 🙂
    Danke für die Grüße an die Berge!
    Sie grüßen derzeit morgens und abends mit so wunderbarem Licht zurück, dass wir uns manchmal richtig bewusst Zeit nehmen, um alles zu bestaunen! 🙂
    Habe einen feinen Abend!
    Liebe Grüße
    Maria!

    Gefällt 1 Person

  3. Ha! 😀 Kinder in den Betten, Kartoffeln auf dem Herd, jetzt muss ich nur noch die Hühner für morgen marinieren, dann wirds sicher noch ein entspannter Abend. 🙂 🙂 🙂 Mal sehen, was das Internet zum streamen so anbietet 😉 Couch Potatoe Berieselung…
    Nicht schlimm, wenn das Fräulein nicht gucken will. Allerdings bin ich froh, dass Sohnemann (6 Jahre) morgen früh die Regie übernimmt. Das Durchschlafen fehlt mir, Sternchen strampelt die Decke die letzten Nächte immer weg und ruft dann – zu faul zum selber hochziehen ^.^ Obst, Getränke und abgepackte Waffeln habe ich soeben bereitgestellt – Erweiterung der Ausschlafzeit Teil 2 😉
    Du bist -glaube ich- gar nicht weit weg von den Bergen, die meine Allerliebste zur Zeit jeden Tag sieht (Oberstdorf). Ich halte es ja nur AUF den Bergen länger aus. In Tälern bekomme ich den Depri, mir fehlt die Weitsicht, ich bin grundsätzlich eher ein Mensch für die Küste. Aber niemals werde ich das Rosa des Mt. Blanc vergessen, dass wir von dem Zeltplatz in Chamonix morgens sehen konnten. Leider bewahrheitete es sich: Morgenrot, schlecht Wetter droht 😦
    Ein schönes Wochenende DIr und Deinen Lieben
    Guido

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Guido!
    Deine diese Gedanken habe ich erst jetzt entdeckt!
    🙂 🙂 🙂
    Ja, Oberstdorf ist wirklich nicht weit weg von hier! War ich auch schon öfters!
    Vorallem habe ich mal in Hittisau gewohnt, das liegt wirklich in der Nähe von dort, das ist der Vorderbregenzerwald, und da muss man dann über den Riedbergpass und ist dann eh gleich mal in Oberstdorf.
    Und ich habe ja vor meiner Schwangerschaft 16 Jahre in den Bergen, im Bregenzerwald gearbeitet! Nun arbeite ich ja (wieder 50 %) hier in der Stadt, und ich vermisse den Bregenzerwald schon sehr!
    Ich hoffe, dass sich deine Liebste hier/dort gut erholt hat! 🙂
    Nun wünsche ich dir noch einen feinen Abend!
    Liebe Grüße
    Maria!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s