Wir sind Weltmeister oder Küchenkampftag zum Kindergeburtstag ;)

Wir sind Weltmeister! Und mein Sohn hatte seinen sechsten Geburtstag!

Aber mal ehrlich: War das spannend? War das packend? War das ein geiles Tor? War das eine Freude!!!
Da haben uns allen die Jungs der Nationalmannschaft doch ein echtes Geschenk gemacht und den vierten Weltmeistertitel nach Deutschland gebracht. Stundenlang gings hin und her und mit einer schnellen Aktion war alles besiegelt! Toll! Hoffentlich können sich alle schnell von der Anstrengung erholen. Insbesondere Schweinsteiger war ja kräftig lädiert worden. Bei der Feierei war ihm davon aber nichts mehr anzumerken. Respekt dafür, dass er sich nach der Verletzung so schnell wieder auf den Platz gemacht hat.

Dabei hatte der Tag für uns doch schon so begeisternswert angefangen… gegen 5 Uhr kam Sohnemann ins Schlafzimmer und war ganz aufgeregt wegen seinem sechsten Geburtstag. Er hielt es bis gegen 6 Uhr noch aus, aber dann waren wir dran und feierten in unserer vierköpfigen Familie seinen Geburtstag. Wie jedes Jahr bekam er einen Erbeerkuchen mit seiner Zahl aus Blaubeeren. Zusätzlich hat er sich dieses Mal noch meine Version eines American Cheescake gewünscht.

IMG_6917 IMG_6918

Da noch Erdbeeren übrig waren habe ich auf den Cheescake noch eine Decke aus Erbeeren gezaubert.
Alle Rezepte kommen gesondert die nächsten Tage rein.

Damit war es aber noch nicht vorbei… heute (Montag) morgen wollte er im Kindergarten seinen Geburtstag natürlich auch feiern. Also, was macht der gute Hausmann, der liebe Papa? Drei Sorten Muffins 🙂

Käsekuchen-Muffins, Kirsch-Muffins (vegan) und Double-Chocolate-Muffins.

IMG_6922

IMG_6925 IMG_6924 IMG_6926

So waren am Ende circa 50 Muffins auch noch gebacken. Und dann gings los zur Geburtstagsfeier… zum Fußball spielen in den Soccer Dome (Indoor-Fußball). Mit zehn Kindern rockten sie die Halle. Ein Gerenne und Geflitze, viele Tore, keine Verletzten und sehr viel Spaß!

Nachmittags noch Oma, Opa, Tante im Haus und mit ihnen abends ein kleines Abendbrot mit Selbstgebackenem.

Gegen 20:30 fragte mich mein Sohn dann, ob ich ihn wecken würde zum Anpfiff und ratzte nach wenigen Sekunden auf dem Sofa weg. Dabei wollte er doch unbedingt die Deutschen spielen sehen ( Nein, um 21:00 war nichts zu holen, der schlief tief und fest. Seine Schwester war auch schon eingepennt und wir trugen die Beiden in ihre Betten um das Finale zu gucken.

Danke! Danke an die deutsche Nationalmannschaft, dass ihr den Tag für uns so schön habt ausklingen lassen! Vier Jahre genießen und auf zum fünften Stern 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s